quadrocopter-berlin.de
  Möglichkeiten
 
"

          
Möglichkeiten:
was stellt man mit einem Quadrocopter an?
          
Kunstflug
           Wie schon erwähnt lässt ein Quadrocopter ähnliche Flugmanöver zu, wie ein Helicopter.
           Das Schweben in der Luft, schnelle Flugmanöver in alle Richtungen, schnelles Aufsteigen und Fallen, und das Drehen um die eigene Achse.
           Loopings und Rollen sind ebenso kein Problem.
           Begrenzt werden diese Möglichkeiten nur von der programmierten Software/Setting, der Leistungsfähigkeit der Motoren, und des Akkus und natürlich von den Fähigkeiten des Piloten.



   Luftaufnahmen / Kamera an Bord
           Abhängig vom Eigengewicht des Ufos und der Leistung der Motoren/Propeller lassen sich Kameras / Camcorder mit an Bord nehmen.
           Damit ist es möglich Videos und Fotos aus der Luft zu machen.
           Einige Bastler haben kleine Funksender mit an Bord, die das Kamerabild aus der Luft zum Boden senden. Dort kann der Pilot auf einem Display dann sehen, was die Kamera gerade "sieht" und so die Position seiner fliegenden Kamera genau ausrichten.
           Um die Bewegungen, die das Ufo während des Fluges macht, nicht auf die Kamera zu übertragen, werden manc
he Kameras über Servos ausbalanziert.


   Abwurfmechanismus
           Ich habe mittels eines Abwurfmechanismus die Möglichkeit, kleine Gegenstände abzuwerfen.
           Dazu wird der Gegenstand vor dem Flug in den Mechanismus eingeklinkt und dann per Knopfdruck auf der Fernsteuerung, ausgeklinkt / abgeworfen.
           Sehr gerne nehme ich so einen Fallschirmspringer mit an Bord und werfe ihn im Flug ab.
           Ein Test mit einem ferngesteuerten RC-Fallschirmspringer wird bald gemacht.

           Mittels einer kleinen Kunststoffpatrone kann ich auch Konfetti, Reis, Rosenblätter, Knallteufel
           und ähnliches abwerfen.
           Die Patrone wird dabei nicht abgeworfen, sondern öffnet sich lediglich und gibt ihren Inhalt frei.



Flug per Videobrille
Sind eine oder mehrere Kameras an Bord, die ihr Videosignal zum Boden senden, ist es möglich ohne echten Sichtkontakt zum Ufo, zu fliegen.
Das Videosignal wird dabei von einer Videobrille, die der Pilot trägt, wieder gegeben.



Dem Piloten wird so der annähernde Sichteindruck vermittelt, als säße er auf seinem Quadrocopter.
Diese Technik ist noch sehr verbesserungsfähig, allerdings gibt es in neuester Zeit auch viele Weiterentwiklungen in diesem Bereich.
Beispielvideo:
>> Mikrokopter FPV-Test <<




        
           
 




 
  Seit dem 01.12.2007 waren 156174 Besucher (869060 Hits) hier! Copyright 2009 by N.Tiedt  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=