quadrocopter-berlin.de
  Technische Erweiterungen
 
"

  Technische Erweiterungen
   Was noch so möglich ist:


          Magnetfeldsensor:
- Damit kann die Gierachse sehr gut stabilisiert werden.  Auch bei länger andauernden Flügen bleibt die Gierachse damit stabil und wandert nicht, nach und nach, weg.


GPS:
 
- Mit einem GPS Modul erkennt das Ufo seinen Aufenthaltsort.


Luftdrucksensor:
 
- Damit kann das Ufo seine Flughöhe messen und somit auch bei Kurvenflügen die Flughöhe halten, ohne das der Pilot das "Gas" korrigieren muss.


           Mit einer guten Verknüpfung von Magnetfeldsensor, GPS und Luftdrucksensor
          kann das Ufo seine Position am Himmel halten, ohne das Zutun des Piloten
          (Position-hold).

          Sammelt der Quadrocopter die Informationen der Sensoren ist damit sogar eine "holding-back-Funktion" möglich.
          Das Ufo kann also selbstständig zu seinem Abflugsort zurückkehren.
          Versuche, dem Ufo vor dem Flug eine Flugroute einzuprogrammieren waren
          auch schon Erfolgreich. Das Ufo fliegt dann selbstständig von Punkt A, zu Punkt B, usw..
          Besonders Erfolgreich ist in diesem Gebiet Holger mit seinem
Mikrokopter
.
          
          

        




        
        





 
  Seit dem 01.12.2007 waren 156174 Besucher (869097 Hits) hier! Copyright 2009 by N.Tiedt  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=